Menu

Mein Vorname ist Klugscheisser

Von Florina Schwander 13. Januar 2014 Keine Kommentare

Wer weiss, wie viele Frauen bisher schon auf dem Mond waren? 1, 3, 4 oder keine? Wer kann ein Buddha werden? Was ist ein Gerstenkorn?

Ich liebe Trivial Pursuit, rege mich aber regelmässig auf, wenn eine andere Person eine Frage erhält, die sie nicht weiss, ich aber schon. Zum Geburtstag erhielt ich mal ein Spiel namens Besserwisser, eine Art Trivial Pursuit, bei der alle mitraten oder eben: besserwissen dürfen. Ein andermal schenkte mir eine Freundin ein Kartenspiel namens Klugscheisser. Sie ist heute noch meine Freundin, denn: Ich stehe dazu.

Ich weiss zwar gerade auch beim Trivial Pursuit Vieles nicht, doch was ich weiss, ist, dass ich ein Besserwisser und Klugscheisser bin, wie er im Buche steht. Und stolz drauf. Ich finde Wissen wichtig. Sexy. Anziehend und erstrebenswert. Nicht umsonst trage ich also oft eine Brille mit dicken Gläsern und freue mich über Gelegenheitsgeschenke wie «Smalltalk-Wissen» in Buchform.

Ich liebe Wissen und ich liebe es, Wissen zu teilen oder Wissen vermittelt zu bekommen. Und so bin ich auf Quizduell gestossen. Die kostenlose App ist eine Art mobiles Trivial Pursuit, bei der man gegen einen beliebigen oder ausgewählten Gegner spielt. Die Fragen können aus vorgegebenen Gebieten wie Kultur, Sport oder Unterhaltung ausgewählt werden und zur Auswahl stehen jeweils vier Antworten. Ich spiele gegen WinniWonka, zagdakka, flitzer1022 und gewinne und verliere abwechselnd. Denn, so gerne ich auch Sachen weiss und recht habe, ich weiss auch, wenn ich nicht recht habe und akzeptiere das ohne Murren. (So lange es nicht bei jedem Spiel passiert…)

Nun spiele ich also seit Wochen wie vergiftet dieses Quizduell. Es hat mich durch langweilige Familienfeste an Weihnachten gebracht und die Wartezeit aufs Tram verkürzt. Einige Bürogschpänli sind schon infiziert, der Liebste allerdings ist mittlerweile ausgestiegen. Zu selten kamen die Themen Computerspiele und Comics vor – sehr zu meinem Vorteil, uff.

Doch jetzt kommt die nächste Herausforderung. Freunde von mir aus Bern haben schon eine Frage eingereicht. Eine knifflige Filmfrage deren richtige Antwort «Bern» lautet. Dem möchte ich nun in nichts nachstehen und will auch eine gute Frage zu Zürich einschicken. So überlege ich mir also tagein, tagaus, was man denn Cleveres über Zürich fragen könnte.

Wie viele Stufen zum Grossmünster hoch führen? Ja, why not, aber dann müsste ich da erst mal selber hoch. Wie viele Fenster Chagall im Fraumünster bemalt hat? Dito, ich müsste hin. Plus: Das ist alles nicht wahnsinnig originell. Wie viel Wasser im Sommer die Limmat hinab fliesst? Ja, sehr spannend – doch wer weiss das? Falls also jemand von Euch eine gute Idee für eine Frage hat, bitte, bitte hinterlasst hier einen Kommentar, ich werde auf ewig besserwisserisch dankbar sein.

Plus: Falls jemand von Euch spielen möchte, man kann sich seine Gegner auch aussuchen. Bitte fragt mich – aka diefifi – aber nur, wenn Ihr mich auch mal gewinnen lässt. Oder klärt mich bei einem Kaffee im Karl über Euer Wissen auf und lasst uns gemeinsam besserwissen.

Übrigens, keine einzige Frau war bisher auf dem Mond.

Kommentieren