Menu
Mi 04. November 20.00 Saal Podiumsdiskussion

25 Jahre Drogenpolitik der Stadt Zürich – eine Rückschau

1990 stimmte die Stadtzürcher Bevölkerung der Vorlage «Sozialhilfe für Suchtmittelabhängige, psychisch Behinderte und sozial Auffällige in Not» zu. Damit wurde der Grundstein gelegt für eine Drogenpolitik, die bis heute erfolgreich mit dem Vier-Säulen-Prinzip arbeitet: Prävention, Repression, Überlebenshilfe und Therapie. Ambros Uchtenhagen (Suchtspezialist und emeritierter Professor für Sozialpsychiatrie), Beat Zürcher (langjähriger Polizeioffizier), Robert Neukomm (alt Stadtrat) und Reda el Arbi (Journalist und Blogger) diskutieren darüber, wie es möglich wurde, aus dem Drogenelend rund um Platzspitz und Letten eine der fortschrittlichsten Drogenpolitiken der Welt zu machen.

Moderation: Michèle Binswanger

Eine Kooperation mit dem Sozialdepartement und dem Gesundheits- und Umweltdepartement der Stadt Zürich

Kalenderdatei herunterladen

1 Kommentar

Kommentieren