Menu
Fr 26. Oktober 17.30 Restaurant Empore

Büro für überflüssige Worte – ein poetisch-bürokratisches Projekt

Von Dirk Hülstrunk

Das «Büro für überflüssige Worte» nimmt Ihren persönlichen Wortmüll entgegen. Im Austausch erhalten Sie ein brandneues Wort mit Künstlersignatur zur freien Verwendung.

Immer mehr Kommunikation produziert immer mehr überflüssige Wörter: veraltete, abgenutzte, abfällige, umständliche, unverständliche, unschöne Wörter, Modewörter, Füllwörter, Sprachhülsen, Schönfärbereien. Wäre unsere Sprache verständlicher, gerechter, schlanker und eleganter, wenn wir alle diese Wörter entfernen?
Das «Büro für überflüssige Worte» ist ein poetisches Spiel und ein spielerisch-magisches Ritual, ein Ort des Austauschs und eine Möglichkeit des Gesprächs. Eine Einladung, über Macht und Ohnmacht der Wörter nachzudenken.

Eintritt frei

Diese Veranstaltung findet am Freitag von 17.30 bis 20.00, am Samstag von 14.00 bis 22.00 und am Sonntag von 12.00 bis 17.00 im Rahmen von «Zürich liest» statt.

Kalenderdatei herunterladen

Kommentieren