Menu
Fr 25. November 18.00-22.00 Ganzes Haus

Das erste allgemeine Berater-Festival

Das Leben – eine Gebrauchsanweisung

Zürich hat eine der höchsten Psychiater-Dichten. Hinter New York und … Basel. Wir aber haben uns auf die Suche nach Beraterinnen und Beratern gemacht, die sich auf das Leben spezialisiert haben, und zwar ohne Rücksicht auf homöopathische Dosierungen, gerahmte Diplome, hohe Stundensätze und guten Ruf zu nehmen. Wir wurden fündig.

In intimen Zweier-Situationen treffen Sie an unserem Festival nun auf den Lebensberater Ihrer Wahl. Sie haben jeweils 15 Minuten Zeit, mit ihm zusammen über eine Frage zu reden, die Sie beide beschäftigt. Vielleicht möchten Sie ihn besser kennenlernen. Vielleicht sich. Aber meistens kommt beim Reden sowieso das Leben dazwischen. Wir garantieren: Wir haben unsere Experten des Alltags sorgfältig ausgesucht. Wir garantieren aber nicht für den Ausgang einer Sitzung. Und die Krankenkassen übernehmen garantiert nichts.

Gerade darum sind die Beratungen wärmstens zu empfehlen. Sie müssen dafür niemandem Rechenschaft ablegen. Was besprochen wird, bleibt unter Ihnen, ausser, Sie wünschen es anders. Die Beratungen sind günstig. Es sind keine Vorkenntnisse oder allfällige Lebenserfahrung nötig – diese bringen Ihre Berater mit. Die lassen Sie nicht allein. Kombinieren Sie sich frei durchs Programm. Wie auch immer Sie sich Ihre Lieblinge wählen, sicher ist: Ihnen wird geholfen.

Reservationen sind unter karl.debattieren@zuerich.ch im Voraus möglich. Am Festivaltag öffnet das Reservationsbüro vor Ort um 17 Uhr im Foyer vom Karl der Grosse. Ab diesem Zeitpunkt werden die freien Termine vergeben.

Mit:
Regula Stämpfli, Politologin:
Wie wird man keine Opportunistin?
Freie Sprechstunden: 18.00, 18.30, 19.00, 20.15, 20.45, 21.15 Uhr.

Sibylle Forrer, Pfarrerin:
Wie kann Religion heute gesellschaftliche Probleme lösen?
Freie Sprechstunden: 18.00, 18.30, 19.00, 20.15, 20.45, 21.15 Uhr.

Fredy Studer, Musiker (Schlagzeug):
Wo und warum braucht man Improvisation?
Freie Sprechstunden: 18.00, 18.30, 19.00, 20.15, 20.45, 21.15 Uhr.

Claudia Vamvas, Akkordeonistin, Twitter-Texterin und Lektorin:
Wie schenke ich alltäglichen Dingen mehr Aufmerksamkeit?
Freie Sprechstunden: 18.00, 18.30, 19.00, 20.15, 20.45, 21.15 Uhr.

Osamu Okuda, Forscher und Archivar im Zentrum Paul Klee:
Wie mache ich einen perfekten, von der Kunst inspirierten Smoothie?
Freie Sprechstunden: 18.00, 18.30, 19.00, 20.15, 20.45, 21.15 Uhr.

Anna Hochreutener, Imkerin und Mitgründerin von Wabe3:
Was kann ich von den Bienen lernen?
Freie Sprechstunden: 18.00, 18.30, 19.00, 20.15, 20.45, 21.15 Uhr.

Judith Bühler, Soziokulturelle Animatorin, Volunteerin und Geschäftsführerin von JASS – just a simple scarf:
Wie tue ich etwas für Flüchtlinge?
Freie Sprechstunden: 18.00, 18.30, 19.00, 20.15, 20.45, 21.15 Uhr.

Didi Liebold, Sexological Bodyworker und Sexualpädagoge:
Wie erforsche ich mein sexuelles Potential?
Freie Sprechstunden: 18.00, 18.30, 19.00, 20.15, 20.45, 21.15 Uhr.

Gerd Dembowski, Soziologe, Autor, Hobo und Manager:
Wie führe ich ein unkonventionelles Leben?
Freie Sprechstunden: 18.00, 18.30, 19.00, 20.15, 20.45, 21.15 Uhr.

Judith Jordáky, Projektleiterin TikK – Kompetenzzentrum für interkulturelle Konflikte:
Wie gehe ich mit meinen rassistischen Gedanken um?
Freie Sprechstunden: 18.00, 18.30, 19.00, 20.15, 20.45, 21.15 Uhr.

Andrea Staudacher, Ereignisdesignerin und Gründerin der MMHorHMM Future Food Gallery:
Wie ernähre ich mich in Zukunft?
Freie Sprechstunden: 18.00, 18.30, 19.00, 20.15, 20.45, 21.15 Uhr.

Cédric Wermuth, Nationalrat:
Wie verbessere ich die Welt?
Freie Sprechstunden: 18.00, 18.30, 19.00, 20.15, 20.45, 21.15 Uhr.

Einzelsitzung à CHF 15. Festivalpass für 3 Beratungen nach Wahl à CHF 35.

Kuration: Jürg Halter, Atelier für Anfänge, «Jürg Halters Sprechviertelstunde» und Fadrina Arpagaus, Karl der Grosse

Eine Produktion von Atelier für Anfänge und Karl der Grosse

Kalenderdatei herunterladen

Kommentieren