Menu
Di 06. Dezember 19.30 Saal

Das Türkeigespräch

Tickets

Am Abend des 15. Juli 2016 versuchten Teile des türkischen Militärs, den gewählten Präsidenten Erdoğan zu stürzen. Der Putschversuch war das Resultat einer langen Kette von Ereignissen, welche die Türkei nachhaltig veränderten. Am Anfang steht Recep Tayyip Erdoğan, der die Gezi-Proteste gewaltsam beendete, den Kurdenkonflikt wieder befeuert, unliebsame Kritiker einsperrt und unverhohlen Nationalismus schürt. Der Optimismus der Nullerjahre ist verflogen und die Türkei, das Scharnier zwischen Europa und dem Mittleren Osten, steht vor dem bedeutendsten Scheideweg ihrer neueren Geschichte: europäische (Schein-)Demokratie oder islamistische Diktatur.

In unserem «Türkeigespräch» haben wir Meltem Kulaçatan zu Gast. Die Frankfurter Politologin ist in diesem Herbst Gastprofessorin für Islamische Theologie und Bildung am Asien-Orient-Institut der Universität Zürich. Ihr Gesprächspartner ist Deniz Yücel. Der Türkei-Korrespondent von «Die Welt» hat 2014 das viel beachtete Buch «Taksim ist überall» geschrieben und gilt als einer der wichtigsten deutschsprachigen Türkei-Kenner. Bei seiner täglichen Arbeit erlebt er, wie die Erdogan-Regierung die Pressefreiheit beschneidet und damit versucht, kritische Stimmen zu unterdrücken.

Wir stellen ihnen die brennenden Zukunftsfragen: Ist die demokratische Türkei verloren? Kann die EU bei der Lösung ihrer grossen politischen Herausforderungen auf die Türkei verzichten? Und welche Rolle spielt sie bei den Nahostkonflikten als geostrategischer Dreh- und Angelpunkt?

Das «Türkeigespräch» im Karl der Grosse ist ein Versuch, nicht nur Einblicke in die türkische Politik und Gesellschaft zu erhalten, sondern auch die Perspektiven der Republik am Bosporus aufzuzeigen.

Moderation: Nina Blaser (Journalistin SRF, 10 vor 10)

Eintritt: 10 / 5 CHF

Kalenderdatei herunterladen

Kommentieren