Menu
Sa 06. Juni 19:00 Saal Podiumsdiskussion

Das Zusammenspiel der grossen und kleinen Medien

Fünf grosse Verlage beherrschen die Schweizer Medienlandschaft. Niemand, der nach Informationen sucht, kommt an der NZZ, Tamedia, Ringier, SRG oder den AZ Medien vorbei. Neben diesem Oligopol gibt es aber eine Vielzahl kleiner Medien: Zeitschriften, Blogs, Facebooker, Youtuber, die auf verschiedenen Ebenen die Bedürfnisse der Medienkonsumenten abdecken. Wie funktioniert diese Koexistenz in einer Zeit, in der die Grenze zwischen professionellen Journalisten und Hobby-Medienmachern zunehmend verschwindet? Wie profitieren die Grossen von den Kleinen und umgekehrt? Eine Debatte mit Vertretern von Grossverlagen und unabhängigen Kleinpublikationen.

Auf dem Podium: Léa Burger; RosaRot; Adrian Riklin, WOZ; Juliane Schiemenz, REPORTAGEN; Moderation: Elia Blülle, Junge Journalisten Schweiz.

Eintritt frei

Diese Veranstaltung ist eine Zusammenarbeit mit «dieperspektive». Sie findet im Rahmen von «Indie-Magazine. Forum für kleine, vernetzte Verlage und Publikationen» statt.

Kommentieren