Menu
Do 16. November 19.30 Saal

Demokratie drauf, Demokratie drin? Ein Gespräch mit Colin Crouch

Tickets

Der britische Politikwissenschaftler und Soziologe Colin Crouch hat der Welt 2004 einen Begriff geschenkt: Die Postdemokratie. Ein Schlagwort. Es taucht dort auf, wo Demokratien ins Stolpern geraten. In drei provokativen Werken beschreibt Crouch, wie die westlichen Nationen auf den ersten Blick alle Kennzeichen funktionierender Demokratien aufwiesen. In Wahrheit, so Crouch, seien sie aber degeneriert: Die unteren Schichten hätten im Alltag keinen Einfluss mehr auf das politische Geschehen. Und die Regierungen wiederum könnten sich kaum noch wehren gegen die Finanzmärkte und internationalen Grosskonzerne.

Im Karl spricht der umtriebige und umstrittene emeritierte Politikwissenschaftler über die Herausforderung der Demokratie, Trumpismus und die Globalisierung.

Moderation: Matthias Daum (Journalist „Die Zeit“)

Eintritt frei, Platzreservation möglich

Kalenderdatei herunterladen

Kommentieren