Menu
Mo 17. Oktober 19.00 Saal

Frauenförderung im Journalismus

Tickets

Frauen sind in Führungs- und Entscheidungspositionen auf Schweizer Redaktionen nach wie vor untervertreten. Während die Frauenvertretung in Politik und Unternehmen zu einem öffentlich debattierten Thema avancierte, schweigen sich die Medienhäuser mehrheitlich zur eigenen Frauenförderung aus. Medienfrauen Schweiz möchte das ändern und lädt mit Luzi Bernet von der Neuen Zürcher Zeitung und Christian Dorer von der Aargauer Zeitung zwei renommierte Chefredakteure zum Gespräch ein und fragt: Wie gross ist die Rolle der fehlenden Frauenstimmen- und Perspektiven an der vielbesagten Medienkrise?

Das typische Frauenthema von einst soll ein Männerthema der Gegenwart werden. Um es mit den Worten der Visionärin Laure Wyss zu sagen: «Es kann keine emanzipierten Frauen geben, wenn die Männer nicht emanzipiert sind und umgekehrt.» Bisherige Ideen zur Frauenförderung in Schweizer Redaktionen lassen sich nicht an veränderten Zahlen ablesen. Daher stellen wir Lösungs- und Korrekturvorschläge ins Zentrum der Diskussion.

Moderiert wird der Anlass von der Journalistin und ehemaligen JOIZ-Chefredakteurin Marguerite Meyer. Medienfrauen Schweiz lädt im Anschluss zum Apéro ein.

Eintritt: 20 CHF/ ermässigt: 10 CHF

Eine Kooperation mit Medienfrauen Schweiz

Kalenderdatei herunterladen

Kommentieren