Menu
Fr 01. Juni 19.30 Erkerzimmer

Fünf/Achtzehn: Der ehrlichste Literaturclub der Schweiz

Das Schweizer Buchjahr 2018 im Gespräch

Was waren in diesem Frühjahr die fünf wichtigsten literarischen Neuerscheinungen auf dem Schweizer Buchmarkt? Zum vierten Mal tagt der ehrlichste Literaturclub der Schweiz im Karl und diskutiert die Lage der helvetischen Belletristik.
In einer Podiumsdiskussion mit Studierenden der Universität Zürich wird seziert und beweihräuchert, polemisiert und beschwichtigt, beleidigt und bejubelt – bis alle wissen, was in diesem Frühling in jedem Fall zu lesen gewesen wäre.

Mit Christoph Steier und Philipp Theisohn diskutieren Mia Jenni, Fabienne Suter, Shantala Hummler, Marco Neuhaus und Selina Widmer über die neuesten Bücher von Daniel Goetsch, Barbara Lutz, Daniel de Roulet, Melinda Nadj Abonji und Arno Camenisch.

Das Publikum ist nicht nur zum Zuhören, sondern auch zum Mitdiskutieren eingeladen – und darf am Ende den Frühjahrssieger mitküren, der gleich verlost wird.

Moderation: Christoph Steier und Philipp Theisohn (Deutsches Seminar UZH)

Eintritt frei

Kalenderdatei herunterladen

Kommentieren