Menu
Do 30. Juni 18.30 Erkerzimmer

Gut oder Börse? – Überlegungen zum ethischen Börsenhandeln

AUSVERKAUFT! Wegen grossem Interesse wird dieser Anlass am 6. Juli im Hauptsitz der Alternativen Bank in Olten wiederholt. Mehr Informationen finden Sie hier.

Würden Sie ein Kinderheim auf das kontaminierte Land einer ehemaligen Giftmülldeponie bauen? Oder anders gefragt: Möchten Sie mit Ihrem Ersparten auf eine Institution bauen, nämlich die Börse, von der Sie wissen, dass ebendiese unter anderem mit «toxischen» Wertpapieren zu sozialer Ungerechtigkeit beiträgt?

Nachhaltige Geldanlagen gewinnen in der Schweiz immer mehr an Bedeutung. Damit soll man Gutes tun können und obendrein noch finanziell profitieren. Dabei wird wie selbstverständlich vorausgesetzt, dass es ethisch legitim ist, sich der Börse als Instrument für soziale und ökologische Zwecke zu bedienen. Aber ist das wirklich so?

Im Auftrag der Alternativen Bank Schweiz (ABS) hat CRIC, Verein zur Förderung von Ethik und Nachhaltigkeit in der Geldanlage, diese Frage untersucht.
Michael Diaz, Mitglied der ABS-Geschäftsleitung, und Dr. Klaus Gabriel, Geschäftsführer bei CRIC, präsentieren und diskutieren die Ergebnisse.

Eintritt frei

Im Anschluss Apéro. Anmeldung unter abs.ch/agenda.

Die Studie kann ab Ende Mai bei der ABS bezogen werden.

Eine Kooperation mit der Alternativen Bank Schweiz ABS

Kalenderdatei herunterladen

Kommentieren