Menu
Do 22. November 19.00 Erkerzimmer

Made in Switzerland: Weltenliteratur

Lesung und Gespräch mit Dubravko Pušek

Die neue Veranstaltungsreihe des Vereins Literaturstiftung präsentiert Literatur von Autorinnen und Autoren, die in der Schweiz leben, aber keine der Landessprachen als Muttersprache sprechen und schreiben. Ihre Werke werden oft übersehen und bleiben unbekannt oder unpubliziert. Im Karl begegnet jeweils eine Schweizer Autorin oder ein Autor einer Kollegin, einem Kollegen. Im Gespräch mit Übersetzenden und Personen aus dem Verlagswesen sowie den Gastgebenden werden Text und Thematik ausgelotet und einem neuen Publikum vermittelt.

An der zweiten Veranstaltung der neuen Reihe reisen wir von Kroatien in die italienische Schweiz: Dubravko Pušek wurde 1956 in Zagreb geboren und kam mit neun Jahren nach Lugano. Heute ist er Journalist bei Radio Suisse Italienne, Lyriker und übersetzt ausserdem aus dem Kroatischen. Für seine Gedichte wurde er mit dem Schiller Preis ausgezeichnet. Dubravko Pušek und Gastgeberin Dragica Rajčić diskutieren darüber wie es ist, nicht in der Muttersprache zu schreiben und über den Einfluss der kroatischen Literatur auf Pušeks Dichtung.

Eintritt: CHF 10 / 5

Eine Kooperation mit dem Verein Literaturstiftung

Kalenderdatei herunterladen

Kommentieren