Menu
Do 28. Februar 19.00 Erkerzimmer

Made in Switzerland: Weltenliteratur

Lesung und Gespräch mit Bruce Lawder

Die neue Veranstaltungsreihe des Vereins Literaturstiftung präsentiert Literatur von Autorinnen und Autoren, die in der Schweiz leben, aber nicht in einer Landessprache schreiben. Im Karl der Grosse begegnet jeweils eine Schweizer Autorin oder ein Autor einer Kollegin, einem Kollegen. Im Gespräch mit Übersetzenden und Personen aus dem Verlagswesen sowie den Gastgebenden werden Text und Thematik ausgelotet und einem neuen Publikum vermittelt.

Der Dichter und Schriftsteller Bruce Lawder ist in Connecticut in den USA aufgewachsen und lebt seit Jahrzehnten in der Schweiz, wo fast unbemerkt ein vielfältiges und umfangreiches Oeuvre in Lyrik und Prosa entstanden ist. Der ehemalige Privatdozent der Universität Zürich war lange Zeit auch Gymnasiallehrer. Seine Dissertation «Vers le vers», komparatistische Essays zu Strukturen der Lyrik, ist 1993 erschienen. Seither publizierte Lawder in verschiedenen Fachzeitschriften. Sein Werk von Lyrikbänden, Kurzgeschichten, Dramen und anderen literarischen Formen bleibt jedoch noch zu entdecken. An diesem Abend wird mit Lesungen und einem Gespräch mit der Autorin Katarina Holländer und dem Übersetzer und Autor Rafaël Newman ein vielfältiges Werk vorgestellt und Fragen der Wahrnehmbarkeit anderssprachiger Literatur und Literatur überhaupt im Kulturbetrieb nachgegangen.

Lesung: Englisch und Deutsch (Übersetzung: Florian Bissig)
Diskussion: Deutsch

Eintritt: CHF 10 / 5

Eine Kooperation mit dem Verein Literaturstiftung

Kalenderdatei herunterladen

Kommentieren