Menu
Do 19. Oktober 20.00 Erkerzimmer

#metoo – Slammen statt schweigen

Im Oktober 2017 haben weltweit Menschen unter #MeToo offen ihre Erfahrungen im Zusammenhang mit sexueller Gewalt gepostet und ihr Schweigen gebrochen. Am #MeToo Slam bringen die Medienfrauen Schweiz auch offline sexualisierte Gewalt an Frauen und Männern zur Sprache. Denn zusammen hat man mehr Mut – und mehr Gewicht.

Jede und jeder ist eingeladen, die eigenen Erfahrungen zu slammen. Improvisiert oder vorbereitet. Sarah Serafini (watson) und Claudia Schumacher (Die Weltwoche) werden Auszüge ihrer Texte anlässlich von #MeToo vortragen.

Eine Veranstaltung von Medienfrauen Schweiz

Kalenderdatei herunterladen

Kommentieren