Menu
Di 29. November 19.30 Saal AUSVERKAUFT

Podium: Der neue Rechtspopulismus in Europa

Ausverkauft

Marine Le Pen, Norbert Hofer, UKIP oder AfD: Rechtspopulistische Politiker und Parteien verzeichnen europaweit einen Wahlerfolg nach dem anderen. Offen wird gegen Flüchtende, Linke und die EU gehetzt, selbst über Schiessbefehle an Europas Grenzen wird laut nachgedacht. Die neue Rechte mit ihren anti-demokratischen und anti-pluralistischen Haltungen ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen und stellt die offene Zivilgesellschaft zusehends infrage. Was sind die Gründe für diesen Aufstieg und was bedeutet dies nun für den Pluralismus, die Demokratie und die Zukunft Europas?

Andreas Speit, Journalist und Autor von «Bürgerliche Scharfmacher. Deutschlands neue rechte Mitte – von AfD bis Pegida» (Orell Füssli Verlag) diskutiert mit Prof. Damir Skenderovic (Universität Freiburg) über den Aufstieg rechtspopulistischer Kräfte und die Konsequenzen für die Demokratie in Europa.

Moderation: Anna Jikhareva (WOZ – Die Wochenzeitung)

Eintritt: CHF 10 / 5

AUSVERKAUFT – nicht abgeholte Karten werden an der Abendkasse 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn freigegeben.

Eine Kooperation mit dem Orell Füssli Verlag

Kalenderdatei herunterladen

Kommentieren