Menu
Do 13. Oktober 19.30 Saal

The Hungerbühler Games – Die Pilotfolge

«The Hungerbühler Games» sind das ultimative Grossereignis der nahen Zukunft – in etwa eine Mischung zwischen Olympiade und Woodstock. Mit ihnen wird zusammen mit der ganzen Welt der Anbruch einer neuen Zeit gefeiert. Diese neue Epoche steht für eine gerechte Gesellschaft, eine gleichmässige Verteilung materieller Güter und ein friedliches Zusammenleben in Brüder- und Schwesterlichkeit, Freiheit und Toleranz.

Genau darum will jedes Land diese Spiele haben. Aus dem zuletzt durchgeführten Auswahlverfahren geht ein klarer Sieger hervor: die Schweiz. Die Schweiz? «Ein Hort der Schönheit im Herzen Europas, wo Neutralität und eine humanitäre Tradition in aller Reinheit glänzen», steht in der Begründung des IOK, des interanonymen Organisationskomitees des Weltrats.

Das muss ein Missverständnis sein. Nach einem ersten verwunderten Kopfschütteln setzen die Schweizer aber alles daran, ihrem vermeintlich guten Ruf gerecht zu werden. Jetzt geht es darum, dieses Grossereignis in Zürich wahr werden zu lassen. Matthias Hungerbühler übernimmt mit seinem Team diese Aufgabe: Mit Hilfe von Experten und dem Publikum stellt er sich der Herausforderung. Welche neuen Ideen und Entwicklungen sind notwendig, um unsere Gesellschaft schöner, besser und nachhaltiger zu gestalten? Und konkret: Wie viele Brötchen müssen wir backen, wenn die ganze Welt zu Gast bei Freunden in Zürich ist? Diese und weitere Fragen werden mit spannenden Leuten aus Stadt und Land diskutiert. Zu Wort kommen u.a. Bäckermeister, Politikerinnen, Spitzensportler, Finanzmogule und visionär denkende Mitbürger und Mitbürgerinnen.

«The Hungerbühler Games» ist eine neue, unterhaltsame Theaterserie und wissensvermittelnde Talkshow mit echten Schauspielern und lokalen Experten, die den Austausch im Gespräch mit dem Publikum suchen.

Let the games begin!

Von und mit: Matthias Hungerbühler («Der Kreis»), Johann Kuithan (Regie), Léonie Süess (Ausstattung) und Gästen

Eintritt frei

Kalenderdatei herunterladen

Kommentieren