Menu
Fr 06. Oktober 19.00 Saal

Theater «Steile Welle»

Ein Solotheaterstück zwischen Fallsucht und Sehnsucht von Marion Witt und Hans König

«Willkommen in der Welt der zappelnden Glieder, dem Tanzen auf schmutzigem Grund», singt Ursula, die seit 25 Jahren an einer Epilepsie leidet. Sie nimmt uns mit auf eine fantastische Reise durch EEG-Kurven und «steile Wellen». Im Gepäck hat sie frischen Apfelstrudel, die richtige Dosierung von Dr. Düsseldorf, gute Ratschläge von der Selbsthilfegruppe und Uwes erotische Waldmeisterbrause. Ursula erzählt vom Begehren und Aufbegehren, bewegt sich durch ihr Leben und ihre Träume. Sie findet dabei nicht nur ein Stück Realität, sondern auch Lebendigkeit und Zufriedenheit.

«Steile Welle» ist Beispiel für unseren persönlichen und sozialen Umgang mit Krankheit und Anders-Sein. «Wir haben alle unsere Anfälle, ob wir es wissen oder nicht», lautet die provokante These des Theaterstückes, das 2015 mit dem Sibylle-Ried-Preis ausgezeichnet wurde.

Eintritt frei, Kollekte

Eine Veranstaltung der Schweizerischen Epilepsie-Liga in Zusammenarbeit mit Epi-Suisse

Kalenderdatei herunterladen

Kommentieren