Menu
Mi 15. November 19.30 Saal

Wie steht es um die Welt: Chaos oder fortschrittliche Zukunft?

Nach dem Buch „Das Ende der Megamaschine. Geschichte einer scheiternden Zivilisation“, das sich mit der Entstehungsgeschichte globaler Krisen beschäftigt, widmet sich der Berliner Autor und Journalist Fabian Scheidler in seinem neuen Buch „Chaos. Das neue Zeitalter der Revolutionen“ der Gegenwart und Zukunft.

Weltweit steigende Lebenserwartung, zunehmender Wohlstand, weniger Hunger und Armut, das sind die guten Nachrichten. Gleichzeitig bedroht uns der Klimawandel, mehr Menschen denn je sind auf der Flucht und die Weltwirtschaft bewegt sich zwischen Stagnation und Crash.

Fabian Scheidlers Diagnose: Nach 500 Jahren Expansion sei die „kapitalistische Megamaschine“ in die tiefste Krise ihrer Geschichte geraten. Wir bewegen uns in eine chaotische Übergangsphase hinein, die einige Jahrzehnte andauern könne und deren Ausgang vollkommen offen sei. Während die alten Ordnungen brüchig werden, entflamme ein Kampf darum, wer die Zukunft bestimmen und wie diese aussehen wird.

Was erwartet uns nun also: Fortschritt oder Chaos? Wir bitten den Autor Fabian Scheidler sowie Daniel Straub (Institut Zukunft) um ihre Einschätzungen. Trifft Scheidlers Prognose ein? Stehen wir kurz vor dem Kollaps? Oder gibt es Hoffnung auf eine fortschrittliche Zukunft? Wie können Zivilgesellschaft, politische Systeme und die Wirtschaft auf die aktuellen Herausforderungen reagieren?

Moderation: Daniel Stern (Wirtschaftsredaktor WOZ)

Eine Veranstaltung von Nebenrolle Natur

Kalenderdatei herunterladen

Kommentieren