Menu
Do 26. Oktober 17.00 Ganzes Haus

Zürich liest im Karl der Grosse

Festivalzentrum

Der Karl der Grosse ist nicht nur Festivalzentrum, sondern auch Treffpunkt und Restaurant während des viertägigen Literaturhappenings «Zürich liest». Kommen Sie vorbei, vor oder nach den Lesungen, und treffen Sie in ungezwungener Atmosphäre Verleger, Autorinnen, Leser und Buchhändlerinnen.

Wir bespielen den Karl während «Zürich liest» mit vielfältigen Veranstaltungen: Im Entrée etwa finden Sie eine täglich kostenlos zugängliche Ausstellung zum Thema Buch und Fotografie: «Bookish!». Die Exponate zur Comicr eportage «Dem Krieg entronnen» von Olivier Kugler sind ebenfalls zu sehen. Im Saal lesen u.a. Gaël Faye und Hamed Abboud; es diskutieren Manfred Papst und Florian Inhauser mit ihren Gästen.

Nora Zukker und Dustin Hofman laden zur performativen Annäherung an den Kiosk-Roman ins Barockzimmer, während sich Franzobel mit Robert Schneider im Erkerzimmer zum Dichter-Duett trifft, Hans Ruh aus seinem interessanten Leben erzählt und die Texte von S. Corinna Bille den Sonntagmorgen beleben. Der Sonntagnachmittag wird geprägt von Schriftstellerinnen wie Julia Weber oder Gianna Molinari, die mit ihren Schreibmaschinen im Restaurant vom Karl der Grosse schreiben – Texte nach Ihren Wünschen für einen guten Zweck: Literatur für das, was passiert!

Im Festivalzentrum im Restaurant Karl finden Sie kompetenten Rat, wenn es um Fragen des Programms von «Zürich liest» geht.

Öffnungszeiten Festivalzentrum: Donnerstag, 17.00-22.00, Freitag und Samstag 11.00-23.00, Sonntag 10.00-17.00.

Kalenderdatei herunterladen

Kommentieren