Menu
Do 07. Mai 19:00 Barockzimmer

Zwiegespräch: Grenzen des Risikomanagements in der Behandlung von Straftätern

Die Bundesverfassung sieht vor, dass extrem gefährliche und nicht therapierbare Straftäter bis an ihr Lebensende verwahrt werden können. Auch bei anderen Tatbeständen ist es möglich, dass Massnahmen verhängt werden, die über eine Freiheitsstrafe hinaus gehen. Jeder Gesellschaft stellen sich die Fragen: Wie gehen wir mit jenen um, die anderen in ihrem Umfeld gefährlich werden könnten? Wie weit dürfen wir die Rechte einer Einzelperson einschränken, um andere vor ihr zu schützen? Was kommt nach der Verwahrung?

Im Gespräch zwischen Rechtsanwalt und Gerichtspsychiater begegnen sich zwei Experten, die einen unterschiedlichen Blick auf die Hintergründe von solchen Massnahmen haben.

Mit: Dr. Valentin Landmann, Rechtsanwalt, und Dr. Steffen Lau, Stv. Direktor Klinik für Forensische Psychiatrie Zürich und Chefarzt des Zentrums für Stationäre Forensische Therapie

Eintritt frei. Beschränkte Platzzahl, Anmeldung an karl.debattieren@zuerich.ch

Kalenderdatei herunterladen

Kommentieren