Menu
Do 07. März 18.30 Barockzimmer

Tatjana Kühne: Vergewaltigt – Meine Geschichte

Lesung und Gespräch mit der Autorin

Mit den Bildern in ihrem Kopf überfordert, flüchtet sich die 13-jährige Tatjana nachts immer wieder in den Wald. Die Lichtung mit dem kleinen Weiher ist der einzige Ort, an dem sie sich all den Gefühlen hingeben kann, die sie tagsüber versteckt hält. Seit ihrer Vergewaltigung ist nichts mehr so, wie es einmal war. Sie aber will wieder das unbekümmerte, fröhliche Mädchen von früher werden.
Doch das Gefühl des staubigen Holzbodens unter ihrem nackten Körper, der Geruch von Alkohol und Zigarettenrauch lassen sich nicht vertreiben. Täglich quälen sie die Flashbacks. Scham und Ekel hindern sie daran, ihren Eltern ihr schreckliches Geheimnis anzuvertrauen. Erst nach zwei Jahren und einem Selbstmordversuch schafft sie es, mit Hilfe ihrer Freundin, den Eltern vom Übergriff zu erzählen…

Heute ist Tatjana Kühne Studentin der Geistes- und Sozialwissenschaften und führt ein normales Leben. Der Weg bis dahin war jedoch lang und schmerzhaft. Sie liest und erzählt aus ihrem Buch und diskutiert mit der Fachfrau Bettina Steinbach von der Frauenberatung für sexuelle Gewalt in Zürich. Moderiert wird der Anlass von Noemi Landolt (WOZ).

Eintritt: frei

Eine Kooperation mit dem Xanthippe Verlag und der Frauenberatung für sexuelle Gewalt in Zürich

Kalenderdatei herunterladen

1 Kommentar

  • Jon Estrada

    L.O.V.E.

Kommentieren