Menu
Veranstaltung Di 17. Januar

Rassismus – sind die Medien Teil des Problems?

Medien prägen unser Verständnis von Rassismus. Sie (re)produzieren Stereotype und Fremdbilder. Doch sie bieten auch die Möglichkeit, gesellschaftlichen Rassismus zu benennen. Über dieses Spannungsfeld wollen wir mit Expert_innen aus der journalistischen Praxis sprechen. 

Nachtgeschichten gesucht!

Für das Langzeitprojekt «Nachtleben», das im Frühjahr 2017 im Karl der Grosse stattfindet, suchen wir Menschen, die uns eine Nachtgeschichte erzählen, die sie in Zürich erlebt haben. In der ganzen Stadt werden im nächsten Frühling zahlreiche «Audio-Spots» eingerichtet, an denen persönliche Erzählungen zur Nacht zu hören sind. Dezente, aber gut erkennbare Schilder machen darauf aufmerksam, dass ein vielleicht unauffälliger Ort – ein Hauseingang, eine Bank, eine Bushaltestelle, eine Strassenecke, ein Steg – eine besondere Nachtgeschichte besitzt. 

Veranstaltung Mi 18. Januar

6. Winterrede 2017: Simon Jacoby

Winterrede von Simon Jacoby, Journalist und Chefredaktor von «Tsüri»

Darüber müssen wir reden: «Welches Zürich, welche Schweiz, welche Welt, welches Zusammenleben wollen wir haben?»

Das möchte ich verschweigen: «Das kann ich leider nicht sagen.»

Simon Jacoby hält die 6. Winterrede anstelle von Fabienne Hoelzel, die leider aus beruflichen Gründen absagen musste.

Kalenderdatei herunterladen 

Veranstaltung Do 19. Januar

7. Winterrede 2017: Franziska Schutzbach

Winterrede von Franziska Schutzbach, Genderforscherin und Bloggerin

Darüber müssen wir reden: «Wenn wahr ist, woran Simone Weil unermüdlich erinnerte: dass sich die Macht der Herrschenden ohne das innere Einverständnis der Beherrschten auch nicht einen Moment halten kann, ist die Arbeit aus der Perspektive der Unterworfenen die Betonung ihrer Unterschiedlichkeit.»

Das möchte ich verschweigen: «Dazu fällt mir nichts ein.»

Kalenderdatei herunterladen 

Social Karl